HOME
TÄTIGKEITSBEREICHE
Verkehrstechnik
Induktivschleifen/Sensor
Aktive Leiteinrichtungen
Kabelverlegung
Verkehrszeichenbrücken
VZB mit Abspannung
Sonderkonstruktionen
REFERENZEN
WIR ÜBER UNS
KONTAKT
JOBS
ABKÜRZUNGEN
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
 


GrabenfräseDen zentralen Tätigkeitsschwerpunkt bildet die Kabelverlegung in unterschiedlichen Ausführungsvarianten im Bereich Tiefbau, wie auch die Kabelverlegung an und in Bauwerken. Unsere Leistungen umfassen hierbei nicht nur die komplette Herstellung der Kabeltrassen, sondern auch die funktionsfertigen Anschlüsse der jeweiligen Kabel mit vollständiger Dokumentation, Vermessung und elektrotechnischer Abnahme.
Vorwiegend werden Kabelverlegungen entlang von Autobahnen, Bundes- und Landstraßen sowie im Gleisbereich für die DB AG ausgeführt.
Hinzu kommen Kabelverlegungs- und Anschlussarbeiten für LSA-Anlagen und die Errichtung von Kabelprovisorien im Rahmen von Streckenänderungen und Umbaumaßnahmen.

ErdsägeFür die herkömmliche Erstellung von Kabelgräben stehen eine Vielzahl von Minibaggern und Großgeräten zur Verfügung, so dass, je nach örtlicher Erfordernis, die effektivste Lösung zum Einsatz gebracht wird.

Für die Streckenverkabelung sind Grabenfräsen und Kabelpflüge für die direkte Einbringung der Kabelschutzrohre, wie auch Erdsägen für die Grabenerstellung vorhanden.

KabelgrabenDiese maschinelle Ausstattung erlaubt eine sehr hohe tägliche Verlegeleistung, wobei die Ausführung auf Autobahnen als „Wanderbaustelle“ erfolgen kann – hierbei wird unmittelbar nach der Grabenerstellung die Rohrverlegung mit Einbringung des Trassenwarnbandes durchgeführt und anschließend die fachgerechte Verfüllung der Trasse mit Wiederherstellung der Oberfläche ausgeführt, so dass am Ende eines Arbeitstages keine offenen Gräben mehr vorhanden sind. Diese Verlegeform reduziert die direkte Verkehrsbeeinträchtigung und die Verkehrsgefährdung auf ein Minimum.

Für die Verlegung von Endlosrohren auf Trommeln (EVMR z. B. 50x4,6 mm oder Rohrteiler) wurden spezielle Anhänger konstruiert, auf denen gleichzeitig mehrere Trommeln hintereinander angeordnet werden können, so dass ohne übermäßige Materialbeanspruchung die Zuführung mehrer Kabelschutzrohre zu den Verlegemaschinen erfolgt.


KabelpflugDas Einbringen der Kabel in die Rohrtrassen erfolgt, je nach Erfordernis und Vorgaben, durch Einblasen von LWL-Kabeln oder per Hand mit Kabelziehwinden, wobei permanent die zulässigen Zugkräfte durch Diagrammschreiber überprüft und dokumentiert werden.



"Wanderbaustelle"Unsere Dienstleistungen erstrecken sich ebenfalls auf Energiebedarfsrechnungen für verkehrstechnische Anlagen, Planungsleistungen zum Trassenverlauf, die Verlegeaufsicht, Vorabnahmemessungen und Dokumentation. Die Koordination und Abstimmung mit EVUs für die Einrichtung von Zähleranschlusssäulen sowie die Klärung von weiteren Spartenträgern im Trassenverlauf und Einholung von Gestattungsgenehmigungen, gehören auch zu unseren Aufgaben.

BauwerksbefestigungSpeziell für die Verlegung und Anbringung von Kabeln und Schutzrohren aller Art (Kunststoff, Stahl und Edelstahlrohre) an, in und unter Bauwerken sowie in Kabeltrögen und Kabeltrassen in Straßentunneln, verfügen wir über langjährig erfahrene Mitarbeiter.

REFERENZEN über laufende bzw. bereits ausgeführte Maßnahmen.


Ein besonderes Leistungsmerkmal ist die fachgerechte Ausführung von gesteuerten Horizontalbohrungen mit Spül- und Felsbohranlage zur Unterquerung von Verkehrsbereichen und Gewässern. Hierbei können Einzellängen bis zu 200 Metern, in den Dimensionen Ø50 bis Ø350mm realisiert werden bzw. in Bodenklasse 7 bis Ø300mm. Dies umfasst auch die Einbringung Stahlrohren mit anschließender Verfüllung der Hohlräume unter Bahnkörpern.

Horizontalbohrungen wurden sowohl im Rahmen von Kabelverlegungsmaßnahmen, wie auch für die Errichtung von verkehrstechnischen Anlagen vielfach ausgeführt.
 

Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Kontaktaufnahme

 
Top